Norbert Polek

Wiener Barpianist Norbert Polek mit schwarzem Anzug und schwarzer Masche in einer schal beleuchteten Piano Bar

Norbert Polek wird 2002 in Wien geboren. Die vielen polnischen Wiegenlieder, die seine Mutter sang, prägten schon sehr früh seine Musikalität. Mit 9 Jahren erlernt Norbert bei Walter Schmidhuber das Klavier und graduell ebenfalls die Kunst der Improvisation. Bei Krzysztof Weronowski-Ptaszynski studiert der junge Musiker das Orgelspiel.

Neben klassischer Musik befasst sich Norbert immer mehr mit dem Jazz - speziell mit Latinjazz - und so führt sein Weg 2021 zu den Wiener Barpianisten, bei denen er als jüngstes Mitglied Lieder komponiert und das Genre des "Barpiano" täglich neu entdeckt.
Parallel ist Norbert im Vorstand von der "Sternflammenden Oper Wien" und der "euGla - europäische Gesellschaft für Lateinamerika" und studiert Englisch und Französisch auf der Uni Wien.

Ich spreche wirklich viele Sprachen, [...] die Musik ist aber bei weitem die schönste - und ich spreche sie am besten.