14 Jahre Wiener Barpianisten – eine Erfolgsgeschichte!

Das Künstlerkollektiv der Wiener Barpianisten ist daraus entstanden, dass einige Barpianisten in Wien, Wien Umgebung in ihrer ständigen Tätigkeit als professionelle Pianisten vermehrt Eigenkompositionen aufgeführt haben. Sei es aus Langeweile an den „Klassikern“, sei es aus abnehmendem Publikumsinteresse oder aus Liebe zu den eigenen Werken. Barpianisten spielten zunehmend ihre eigenen Lieder. 2005 ist der Verleger Reinhard Wallner auf dieses musikalische Potential aufmerksam geworden und arbeitet seit diesem Zeitpunkt mit den Pianisten daran ihre Werke zu veröffentlichen und sie so einem breiterem Publikum und anderen Pianisten präsentieren zu können. 14 Jahre später kann man sagen, dass das ein Erfolgsrezept war. Für die Pianisten und für die Musikstadt Wien, deren Pianisten aus dem verstaubten Image des alkoholisierten, miefigen Barpianisten herauskommen und als ernstzunehmende Musiker wieder Anerkennung erfahren.

Das haben die Pianisten nicht damit geschafft, dass sie Standards spielen, sondern damit, dass sie mit Leidenschaft ihre eigenen Lieder – Lieder der Wiener Barpianisten interpretieren.

Es ist etwas Neues entstanden: Der Pianist ist nicht mehr nur ein Wiedergeber von alt dagewesenen Musikstücken. Der Pianist vereint in sich nun Komponist und Interpret und hat einen gänzlich neuen Anziehungsfaktor für das Publikum.

Viele Liebhaber der gehobenen Barmusik besuchen gezielt Lokale in welchen die Wiener Barpianisten spielen.

Die Vision der Wiener Barpianisten ist es, diese Musik, die im Augenblick entsteht und Gegenwart, Gesellschaft und Atmosphäre widerspiegelt, und so eng mit dem Pianisten verbunden ist, in Österreich, Wien, international bekannt zu machen. Mit vereinten Kräften von Musikverlegern, Komponisten und Pianisten arbeiten wir daran diesen USP für Wien zu generieren. Das kann nur funktionieren, wenn die Lieder in die Welt hinausgetragen werden.

Um die Vision der Wiener Barpianisten zum Leben zu erwecken war es notwendig die Noten in Notenheften zu sammeln, die Musik professionell zu produzieren und über den Musikhandel zu vertreiben. Diese Aufgabe übernimmt Reinhard Wallner für das Künstlerkollektiv Wiener Barpianisten. Somit ist die Kunst dieser Pianisten für eine breite Öffentlichkeit zugänglich.

Das Hinaustragen passiert in der modernen Welt über viele Kanäle: online Stream und Download, CD Verkauf, Mundpropaganda, Online- und Printmedien und zum wichtigsten Teil über die Pianisten selbst. Lieder der Wiener Barpianisten werden bekannt weil Wiener Barpianisten diese Lieder spielen. Wiener Barpianisten spielen ihre Lieder weil es ihre Leidenschaft und ihre Mission ist.

Und schließlich ist es nicht bei einer Vision geblieben. Lokale suchen explizit nach einem Wiener Barpianisten und wünschen sich live Barpiano in ihrem Gastronomiebetrieb. Seit des Wirkens der Wiener Barpianisten sind 10 neue Spielorte entstanden. Der österreichische Rundfunk ist auf die Wiener Barpianisten aufmerksam geworden und hat in mehreren Beiträgen 2017/18 berichtet. Und nicht nur national, sondern auch im Ausland machen sich die Wiener Barpianisten einen Namen. Hotels in Mykonos und Japan haben bereits Lieder der Wiener Barpianisten aufgeführt.

Viel Vergnügen mit dem Zauber Barpiano!

Ihre Wiener Barpianisten!
Für Musik, die in der Seele landet.