In einer Hotelbar in Bayern müsste man sein!

Danke fürs Teilen!

Wann waren Sie das letzte Mal in einer Bar? Erinnern Sie sich zurück an den Moment, als sie mit übereinander geschlagenen Beinen auf einem Barhocker saßen. In der Hand hielten Sie ein dünnstieliges Cocktailglas, gefüllt mit einem duftenden Strawberry Daquiri. Mitten in Bayern. In einer Hotelbar. Sie richteten ihren Blick hinüber ans Klavier. Das wissen Sie doch noch! Und ja, jetzt erkennen Sie den Barpianisten: Martin Kainz. Ihre Beine wippten zu der beschwingten Musik und sie lächelten hinüber. Er lächelte zurück. Und spielte weiter Café Cubano.

Großartige Stimmung, gesprächige Menschen und selbstgemachte Musik! Das gab es alles in Bayern. Martin Kainz ist Barpianist aus Bayern und spielte bis vor der Corona-Zeit regelmäßig in einem Hotel nahe Regensburg Barpiano. Dabei sog er die Zeit rund um sich auf. Er formte Noten aus seinen Erlebnissen und machte Musik daraus. Egal ob Martin Kainz von einer Safari in Afrika erzählt, oder von einem Ort im hohen Norden träumt. Martin Kainz macht Musik daraus. Und die sollten Sie sich anhören.

Kompositionen aus Bayern

Und neben dem fabelhafte Komponieren interpretiert Martin Kainz stilvoll Fremdkompositionen. Das hat er auf dem aktuellen Album „Martin Kainz spielt Wiener Barpianisten“ bravourös bewiesen. Die Wiener Barpianisten komponieren seit über 15 Jahren reine Barmusik für die Pianobar. Auch diese Lieder entstehen im Moment und werden danach fein säuberlich auf ein Notenblatt gebracht. So ist es auch dazu gekommen, dass Lieder wie „Vanilleeisstanitzal“ oder „Double Coffee“ ihren Weg nach Bayern zu dem Barpianisten Martin Kainz gefunden haben.

Album von Martin Kainz aus Bayern

Darauf interpretiert er seine Eigenkompositionen (die haben wir in diesem Artikel vorgestellt: zum Artikel um über Martin Kainz’ Eigenkompositionen zu lesen) und spielt Fremdkompositionen, die das Standardrepertoire der Wiener Barpianisten ausmachen. Und so kommt ein Stück Wien nach Bayern. Und wenn dann ein Wiener Barpianist die Lieder des Barpianisten aus Bayern spielt, ist auch Bayern ein bissal in Wien angekommen.

Wien-Bayern

In der aktuellen Episode #19 von Radio Barpiano sind Wien und Bayern vereint. Hören Sie wie Martin Kainz die schönsten Melodien für die Bar spielt. Alexandra Barnet moderiert und erzählt nebenbei ein bißchen über ihre Gedanken beim Zuhören. So, als wären Sie mit ihr in einer kleinen Hotelbar mitten in Bayern. Und da erkennen Sie den Barpianisten: Martin Kainz! Sie lächeln hinüber…..

Erstausstrahlung der 19. Sendung von Radio Barpiano: 25. April 2021 10:00